Vier Schritte zum Re-Architecting der IT für den digitalen Netzwerkrand

IDC definiert Digitale Transformation als „Prozess der Schaffung von Wert, Wachstum und Wettbewerbsvorteil durch neue digitale Angebote, neue digitale Geschäftsmodelle und neue digitale Geschäftsbeziehungen.‟ Ein Erfolgskriterium für die Digitale Transformation ist die Einführung einer Interconnection-first Architektur, die es ermöglicht, die IT und die Netzwerke zu dezentralisieren und einen besser verteilten, miteinander verbundenen „digitalen Netzwerkrand‟ zu schaffen.

Wir haben ausführlich in Interconnections – The Equinix Blog über eine Interconnection Oriented Architecture™ (IOA™)-Strategie berichtet und warum es für die Digitale Transformation wichtig und insbesondere für Unternehmen entscheidend ist, einen digitalen Netzwerkrand zu etablieren. Eine IOA-Strategie ist ein bewährter und übertragbarer architektonischer Rahmen, der Personen, Orte, Clouds und Daten direkt und sicher verbindet. Sie wird von mehr als 8.000 Unternehmen genutzt und ermöglicht es den heutigen Unternehmen und Service Providern, ihre IT-Infrastrukturen neu zu gestalten, so dass sie nicht mehr isoliert und fixiert, sondern integriert und dynamisch sind.

Blog Image 1

Eine IOA-Strategie räumt den Irrtum aus dem Weg, dass man nichts gegen die physische Distanz tun kann. Sie ermöglicht es Ihnen, den Abstand zwischen Ihren Benutzern, Anwendungen und Daten zu verkürzen. Sie unterstützt Sie bei der Lokalisierung von Traffic und Services über weltweite Standorte und Märkte und greift auf regionale Netzwerk- und Cloud-Services zu, um Ihrem Unternehmen zu einem „Quick-Start‟ zu verhelfen. Durch den Einsatz digitaler Ökosystem-Exchanges können Sie auf mehrere Netzwerk-, Cloud- und SaaS-Provider, sowie eine Fülle von vertikalen Branchenpartnern zugreifen. Und Daten und Analytics aneinander grenzend und an die Anwendungen, die sie benötigen, zu setzen verbessert ihre Reaktionszeiten und erhöht die Skalierbarkeit, während die Datencompliance eingehalten und die Datenmenge reduziert wird, die über weniger sichere private und öffentliche Netzwerke verkehrt.

Wie im Webinar „Interconnection Oriented Architecture™ und die Transformation der IT‟ seitens Branchenexperten von Equinix, Gartner und GE dargestellt, können Unternehmen die Leistungsanforderungen dynamischer, digitaler Anwendungen und Workloads am besten erfüllen, indem sie die IT an den Netzwerkrand rücken.

Blueprints für Erfolg

Um Ihre IOA-Strategie zu beschleunigen, können Sie benutzerdefinierbare Interconnection-Blueprints nutzen, um zu ermitteln, wie Sie die Netzwerk- und IT-Infrastruktur Ihres Unternehmens am besten umgestalten können. IOA Blueprints legen fest, wie Ihr Unternehmen die IT-Architektur durch die Integration von „Edgeknoten‟ mehr auf den Netzwerkrand fixieren und dabei die Netzwerktopologie ebnen und vereinfachen kann. Dies ermöglicht es Ihnen, eine lokale hybride IT-Ablage und Cloud-Infrastruktur, die skalierbar sind, einzusetzen, um Ihre IT-Service Delivery-Fähigkeiten und Ressourcen zu erfüllen.

Blog Image 2

Beginnen Sie mit einem erfolgreichen Playbook

Einen guten Ansatz, um zu verstehen, wie man eine IOA-Strategie implementiert und auf die IOA-Blueprints zugreifen kann, die Sie benötigen, um Ihren Weg zu beschleunigen, bietet das IOA Playbook – Architecting the Digital Edge. Das Playbook legt dar, wie man durch die Implementierung von vier Interconnection Blueprints – Netzwerk, Sicherheit, Daten und Applikation – sein digitales Business optimiert.

Der Netzwerk-Blueprint  bietet Ihnen die notwendigen Schritte, um Traffic zu lokalisieren und zu optimieren, den Traffic-Fluss zu segmentieren, Hybrid- und Multi-Cloud-Konnektivität einzurichten, das Internet an den Netzwerkrand zu verlagern und eine Verbindung zu digitalen Ökosystemen herzustellen. Es hilft Ihnen mehrere Konnektivitätsoptionen zu nutzen, um ein Netz um die Edgeknoten aufzubauen, das die Bandbreite maximiert, während die Kosten gesenkt werden. Außerdem können Sie direkt und sicher eine Verbindung zu mehreren Clouds am Netzwerkrand herstellen, um so den Abstand zwischen Ihren Kunden, Mitarbeitern und Partnern zu minimieren. All diese aggregierte lokale Konnektivität maximiert die Leistung, erhöht die Sicherheit und senkt die Kosten mit einer durchschnittlichen Reduzierung von 85 % der WAN-Latenz bei Überbrückung des Internets.

Der Sicherheits-Blueprint hilft Ihnen, die Sicherheit am Netzwerkrand zu lokalisieren, indem Sie die folgenden Schritte unternehmen:

  • Erweiterung Ihrer Kontrolle
  • Einen Prüfbereich erstellen
  • Implementierung von Richtlinienverwaltung und -durchsetzung
  • Bereitstellen von Identitäts- und Schlüsselverwaltung
  • Nutzung von Sicherheitsanalytics und Protokollierung für einen sicheren, bidirektionalen und internationalen Austausch zwischen Clouds, Partnern und Anwendern

Wenn Sie Sicherheit am Netzwerkrand einrichten, erhalten Sie die gleichen Latenz- und Leistungsvorteile, wie wenn Sie andere IT-Infrastrukturen dort platzieren.

Der Daten-Blueprint beschreibt, wie Sie latenzsensitive Daten in der Nähe der Edge-Services, welche Sie benötigen, platzieren. Ihre Analytics sollten auch am Netzwerkrand sein, um Ihnen Echtzeit-Performance und Sicherheit zu geben, vor allem im Umgang mit monetarisierten Daten, Compliance und Datenschutzbestimmungen. Sie können Inventar- und Metadateninformationen immer noch zentral verwalten, während Sie Ihre anderen Daten lokal schützen. Indem Sie Ihre Daten, Clouds und Analytics am Netzwerkrand lokalisieren, minimieren Sie Latenz, Datenverlust, Diebstahlrisiken und sorgen für Datensicherheit und Compliance.

Der Applikations-Blueprint bietet Ihnen die Möglichkeit, Anwendungsdienste deren Workload von Latenz- oder Volumen abhängen, an den Netzwerkrand zu verschieben, in die Nähe der Cloud und anderen Komponenten, mit welchen Sie interagieren müssen. Dazu gehören das Implementieren von API-Management, das Erstellen von Messaging-Pipelines, das Anwenden verteilter Koordination, die Nutzung komplexer Ereignisverarbeitung und die Einführung prädiktiver algorithmischen Services. APIs bieten die Bausteine für die Anwendungsmontage und das Lifecycle Management. Messaging-Pipelines bringen Integration und Zusammenhalt zu den fließend übergreifenden Services. Koordination und Steuerung halten alles am Laufen und Analytics können komplexe Ereignisse ableiten und die Notwendigkeit für automatisierte Aktionen vorhersagen.

Wenn Sie zusätzliche Anleitungen benötigen, wie Sie von Ihrem aktuellen Stand zu einer IOA-Strategie gelangen, besuchen Sie unsere IOA Wissensdatenbank. Diese offene Community-Website zeigt Ihnen, wie Sie eine IOA-Strategie ausführen und wie Sie am besten einen maßgeschneiderten digitalen Netzwerkrand für Ihr Unternehmen kreieren.

Lesen Sie das IOA Playbook und begeben Sie sich in Richtung des digitalen Netzwerkrandes.